Facebook Google Youtube

Deamon Hunter Build D3 ROS

      Deamon Hunter Build D3 ROS

      In diesem Thread möchte ich gerne ein paar Dinge zum Deamon Hunter vorstellen und zur Erläuterung auch meinen eigenen Char zur Verfügung stellen.Zunächst einmal sei gesagt, dass es zurzeit nur ein wirkliches Build gibt um die höchsten Qual Stufen zu spielen. Hier geht es sich um das Marodeur-Set welches ab dem 6er Bonus unübertroffen stark wird ( im Gegensatz zu anderen Deamon Hunter Sets ).Hier geht es erstmal zum Set selber, wodurch man zunächst mal einen Einblick erhält, was dieses Set alles mit sich bringt:

      diablo3.4fansites.de/sets.php#Ausstattung-des-Marodeurs

      Bereits ab dem 4er Bonus wird das Set recht interessant. Der DH besitzt dadurch die Möglichkeit, alle Begleiter gleichzeitig zu aktivieren was schon einmal sehr nice ist. Die Begleiter-Fähigkeit bringt zum Einen bei aktivem Buff die Fähigkeit „Schadenserhöhung“ mit ( dies wirkt sich bei aktivem Skill übrigens auf die Gruppe in unmittelbarer Nähe aus ) und zum anderen den passiven Skill der aktiven Begleiter. Diese beschäftigen zum größten Teil die Gegner, sodass der Deamon Hunter hier relativ ungestört laufen kann und seine Geschütztürme dementsprechend verteilen kann. Man sollte nur immer darauf achten, dass die Begleiter auch noch leben und dass der Buff sobald er abgeklungen ist wieder aktiviert wird. Folglich werden dann tote Begleiter wieder herbei gerufen und die Schadenserhöhung läuft wieder aktiv. :whistling:

      Als Main Attack in diesem Build werden die Geschütztürme verwendet. Beinahe pervers wird der Damage ab dem 6er Bonus erhöht. So werden alle Fähigkeiten die Hass verbrauchen und in eurer Aktionsleiste befinden jedem Turm zugewiesen. Eine gute Kombination kann man anhand meines Char sehen: ;)

      eu.battle.net/d3/de/profile/Ch4oz-2355/hero/46732133

      Zwar ist mein DH noch nicht mit perfekten Stats im Equipment unterwegs, dennoch ließ sich der DPS Jump der Türme deutlich merken. Ohne den 6er Bonus konnte man bis zu Qual 5 laufen. Qual 6 war nur spärlich spielbar und Qual 5 war teils zu zeitaufwendig. Dies erledigte sich sofort mit dem Set Bonus und ab Paragon 200 rät man eigentlich jedem Deamon Hunter Spieler auf Qual 6 zu wechseln denn das sollte dann kaum noch ein Problem sein. Meistens scheitert es nur an falscher Skillung und/oder zu niedriger Zähigkeit. Was hier aber stark hilft, ist der passende Rucksack, welcher euch die Möglichkeit dank des Affixe gibt zusätzlich 2 Türme auf zu stellen ( insgesammt also 5 :!: aktive Türme ). :evil:


      So wie man meinen DH hier vorfindet, kann ich T6 Rifts alleine ohne Probleme farmen und auch teils bis zu 2 Leute ziehen. Greater Rifts schaffe ich bis maximal Stufe 32 zu kommen. Ich denke das ist für ein nicht perfekt geskilltes Build doch recht akzeptabel.

      Wie immer würde ich mich über Anregungen eurerseits freuen ;)
      Having trouble in Windows? Reboot! :thumbdown: Having trouble in Linux? Be root! :thumbup: